Jägerlatein der Schwarzen Kunst

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

s
 
SchiffIm Jägerlatein der Schwarzen Kunst: Eine an drei Seiten umrahmte Metallplatte zum Zusammenstellen des Satzes.
SchimmelbogenIm Jägerlatein der Schwarzen Kunst: ein versehentlich nur einseitig bedruckter Bogen.
SchließenFestsperren einer Druckform in einen Metallrahmen
SchmitzInfolge schlechter Einstellung der Maschine auftretender unscharfer Druck in Bildern oder Schrift.
SchriftlinieLinie bzw. Zeile, auf der alle Buchstaben ohne Unterlänge stehen.
SchusterjungeAllein stehende erste Zeile eines Absatzes am Ende einer Spalte.
SchweizerdegenIm Jägerlatein der Schwarzen Kunst: ein Buchdrucker, der Drucker und Setzer zusammen ist.
SerifenEndquerstriche der Antiqua, z. B. die Füße des M
Spationieren und SperrenDas Vergrößern der Buchstabenzwischenräume einzelner Worte zur Hervorhebung aus dem übrigen Text.
SpatiumMetallstückchen in der betreffenden Kegelstärke, das zum Ausschließen und Sperren dient, auch: der Wortzwischenraum.
SpeckIm Jägerlatein der Schwarzen Kunst: die Bezeichnung von Arbeitsvorteilen im Satz.
SpitzkolumneEine Seite, die nur zu einem Teil die Höhe des normalen Satzspiegels ausfüllt.
SatzspiegelDie in einer Drucksache mit Satz oder Bild bedeckte Fläche in Länge und Breite.
SpießMitdruckendes Blindmaterial.
StegGroßes Blindmaterial, das zum Ausfüllen nichtdruckender Flächen dient.
sitemap